Fortbildungen zum Ansatz 

                              "Wege aus Verhaltensfallen"


Da ich selbst nur noch in geringem Umfang Fortbildungen anbiete, freue ich mich, auf Veranstaltungen hinweisen zu können, die sich auf den Ansatz "Wege aus Verhaltensfallen" beziehen oder ergänzende und vertiefende Inhalte anbieten. 

Didaktische Werkstatt Goethe-Universität Frankfurt :

 "Wege aus Verhaltensfallen" 
Der Online-Kurs (Moodle) zum Buch.

  • Mit diesem Onlinekurs möchten wie Ihnen die Möglichkeit geben, selbstständig einen Pädagogischen Tag oder einen pädagogischen Weiterentwicklungsprozess an Ihrer Schule zu gestalten, der Sie für den Umgang mit herausforderndem Verhalten professionalisiert


  • Der Kurs basiert auf dem Buch "Wege aus Verhaltensfallen", welches unsere Kollegin Martina Hehn-Oldiges auf Basis ihrer Erfahrungen in Fortbildung und Praxis veröffentlicht hat. Er ist in mehrere Abschnitte unterteilt, die jeweils von ihr erstellte Kurzvideos  enthalten: Die Abschnitte 1. - 4. führen inhaltlich in das Konzept ein, der Abschnitt 5 "Das strukturierte Fachgespräch und der Leitfaden Sozio-Emotionalität" bietet einen strukturierten Rahmen, um die verschiedenen Aspekte zur Analyse herausfordernden Verhaltens gezielt im Kollegium oder in Teams zu bearbeiten. Die Abschnitte 6 - 10 mit vertiefenden Inhalten können wahlweise bearbeitet werden. 

Kontakt: Nicole Schmidt ([email protected])

Zukunft Digitale Schule



Herausforderndes Verhalten. Verstehen. Vertrauen. In Beziehung bleiben.
Videokurs

Der Videokurs bietet in enger Anlehnung an das Buch "Wege aus Verhaltensfallen" eine neue Sichtweise auf herausforderndes Verhalten von Schüler*innen.

Wenn es Lehrkräften gelingt, die "guten Gründe" des Verhaltens von Schülerinnen zu erkennen und eigene Verhaltensfallen zu vermeiden, besteht eine berechtigte Hoffnung, dass durch eine Pädagogik der Ermutigung Schritt für Schritt erwünschtes Verhalten erreicht werden kann (Quelle: Modulbeschreibung).


Referentin: Sula Ackermann

Sula Ackermann: 

Systemisch-Lösungsorientierte Prozessbegleitung für Menschen & Organisationen


Umgang mit herausforderndem Verhalten

  • Die Reaktionen von Lehrkräften auf das auffällige, störende und nicht mehr nachvollziehbare Verhalten von einigen Schüler*innen reichen von Fassungslosigkeit über Überforderung bis hin zu schierer Verzweiflung und Burnout. Auf der Grundlage des Ansatzes von Martina Hehn-Oldiges „Wege aus Verhaltensfallen – Pädagogisches Handeln in schwierigen Situationen“ klären wir, welche pädagogische Haltung helfen kann, Schüler*innen besser zu verstehen. Wir entwerfen Settings und Vorgehensweisen, die Schüler*innen erlauben, zunehmend sozial angemessenes Verhalten zu zeigen, sich wohler zu fühlen und immer besser in die Klassengemeinschaft integriert zu sein. Dabei liegt ein Fokus auch immer auf der Selbstfürsorge der Lehrkraft, damit sie trotz der hohen Anforderungen gesund bleiben kann.


“Put the Relationship first” (Pat Parelli)

  • Beziehung zu schaffen und zu pflegen, stärkt die Resilienz von Schüler*innen und bildet die Grundlage jeglicher pädagogischen Arbeit. Kinder und Jugendliche in erster Linie als Menschen zu sehen, die ein stabiles Beziehungsgegenüber brauchen, verändert den Blickwinkel auf Verhalten und Lernen. Die Lehrkraft weiß um dieses und weitere Grundbedürfnisse und kann sie in ihrem Rahmen erfüllen. In Schule als Ort vielfältiger Beziehungen profitieren davon Kolleg*innen, Eltern und Lehrkräfte selbst.


Entwicklungsgespräche mit Schüler*innen

  • Als Pädagog*in liegt es mir am Herzen, dass alle meine Schüler*innen ihr Potential bestmöglich entfalten können. Ich begleite sie in ihrer Entwicklung und möchte, dass sie zunehmend Eigenverantwortung für ihr Lernen übernehmen. Diese Haltung ist die Grundlage dafür, mit Schüler*innen regelmäßig darüber zu sprechen, wo sie stehen, was sie brauchen und welche Ziele sie haben. Im Abgleich zwischen Fremd- und Selbsteinschätzung werden sie selbstbewusst und eigenständig.

Kontakt: [email protected]

Weitere Kooperationen

Diese Fortbildungsangebote beinhalten Ergänzungen oder Vertiefungen zum  Ansatz "Wege aus Verhaltensfallen"

Ermutigungswerkstatt

Bärbel Hörner

Ermutigungstraining:
"Kinder sind Edelsteindetektive, indem sie bei sich selbst und Anderen nach Fähigkeiten und guten Eigenschaften suchen. Diese Fähigkeiten setzen sie ein und übernehmen Verantwortung für sich, ihr Handeln und ihre Gefühle."

Kindheit erleben
Kathrin Hohmann

BOP - Bedürfnisorientierte Pädagogik
Kathrin Hohmann und Lea Wedewardt

Praxisorientierte Fortbildungen für Fachkräfte und Eltern in Krippe,  
Kita und Grundschule auf der Basis einer achtsamen und  
bedürfnisorientierten Pädagogik.

Online-Kurs zu den "Reckahner Reflexionen"

- Leitlinien zur Ethik pädagogischer Beziehungen -

Der Ansatz "Wege aus Verhaltensfallen" beinhaltet Anregungen zur Umsetzung der "Reckahner Reflexionen - Leitlinien zur Ethik pädagogischer Beziehungen" in der pädagogischen Praxis. 

 Der Onlinekurs “Pädagogische Beziehungen” (REO) bietet einen Einstieg in die Bedeutung und Gestaltung pädagogischer Beziehungen im Sinne einer ethischen Pädagogik und richtet sich an pädagogische Fach- und Lehrkräfte, die sich näher mit der Qualität pädagogischer Beziehungen auseinandersetzen wollen. Dieser Kurs kann im Selbststudium bearbeitet werden oder als Kurs mit Anmeldung.